Skip to main content
21. Juli 2021

FP-Krauss fordert Aufstockung der Medizin-Studienplätze und 90 Prozent Österreicher-Quote

Wien (OTS) - Der Bildungssprecher der Wiener FPÖ, Klubobmann Maximilian Krauss, fordert angesichts des großen Andrangs eine sofortige Aufstockung der Medizin-Studienplätze. „Knapp über 700 Studienplätze für eine Stadt mit zwei Millionen Einwohnern ist ein Armutszeugnis. Es braucht eine umgehende Erweiterung des Angebots, um dem drohenden Ärztemangel Einhalt zu gebieten“, so Krauss.

Weiters verlangt der FPÖ-Politiker, dass 90 Prozent des Kontingents an österreichische Staatsbürger vergeben werden sollen. „Das Ziel muss sein, dass in Österreich ausgebildete Ärzte nach ihrem Studium im Land bleiben und hier ihren Dienst versehen, um die Gesundheitsversorgung aufrecht zu erhalten. Wenn die fertigen Mediziner nach der Absolvierung des Studiums in ein anderes Land gehen, ist das eine reine Ressourcenverschwendung“, betont Krauss.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.